Computer für Schülerinnen und Schüler

Den neuen Medien gebührt auch in der Grundschule ihr Platz. Der Computer bietet vielfältige Informations- und Lernmöglichkeiten. Viele Kinder nutzen den Computer bereits zu Hause. Für Kinder, die zu Hause keinen Rechner zur Verfügung haben, ermöglichst es die Schule den Computer kennen und nutzen zu lernen.

 

Alle Schülercomputer der Schule sind vernetzt. Die Schule verfügt über einen Computerraum mit neueren Rechnern, die einen Einsatz in Klassenstärke möglich machen. Auf dem Witeboard in diesem Raum können Arbeitsergebnisse für alle präsentiert werden, Demonstrationsaufgaben bearbeitet oder Informatonen multimedial dargeboten werden...

 

Die Computer im Betreuungsraum, die der Förderverein angeschafft hat,  werden gerne vor allem von den Betreuungskindern genutzt. Die Klassen können mit Rechnern ausgestattet werden, soweit die Lehrkräfte dies wünschen.

 

 Wenn Fehler auftreten, die wir nicht selbst beheben können, hilft das Medienzentrum umgehend.

 

Es ist ein Grundstock an Lernsoftware vorhanden. Besonders beliebt ist  seit langem die "Lernwerkstatt". Jede Schülerin und jeder Schüler ist im Verlauf der Grundschulzeit am Computer tätig und sammelt erste Erfahrungen: In der dritten bzw. vierten Klasse absolvieren alle eine Arbeitsgemeinschaft  "Umgang mit dem Computer". Klassen und Fördergruppen nutzen den Raum regelmäßig. Projektgruppen besorgen sich Informationen aus dem Internet.

 

Die Schule verfügt  über Kameras, einen Laptop und einen Beamer, die auch für Schülerarbeiten zur Verfügung stehen.